Donnerstag, 21. August 2014

Charme von gestern


Es ist kein Husten, kein leises Schleifgeräusch von Rollstühlen mehr zu hören. Lediglich die eigenen Schritte hallen mit großem Dröhnen in dieser stillgelegten Klinik am Ende von Nirgendwo. Und überall gibt es innerhalb der gähnenden Leere die Zeichen von Leben von gestern aufzuspüren.


















Die Bilder stammen von einem Fotograf, der anonym bleiben möchte. Mir liegen die Veröffentlichungsrechte vor.

Kommentare:

  1. Wunderbar. Wo sonst sw versucht das Marode noch trister wirken zu lassen, schaffen hier die Farben eine eigenartige Lebendigkeit in einigen Bildern (besonders das erste). Außerdem guter Blick für Detail und Licht.

    AntwortenLöschen
  2. fokusbonn, vielen Dank für die nette Rückmeldung und den ersten Kommentar auf meinem noch jungen Blog. :-)

    AntwortenLöschen